In der abgelaufenen Woche haben mehrere Gremien des Basketball Bezirk Oberbayern getagt. An dieser Stelle informieren wir über folgende aktuelle Themen:

 

Vorstandssitzung vom 28.05.2020:

Bezirkstag bzw. Bezirksjugendtag

Ein Bezirkstag und Bezirksjugendtag als online-Version wurde abgelehnt. Bezirkstag und Bezirksjugendtag sind auf derzeit unbestimmte Zeit verschoben. Gemäß § 23, 2 BBV-Satzung bleiben alle Mandatsträger bis zu einer Neuwahl im Amt. Der Jahresabschluss 2019, das Ergebnis der Kassenprüfung, sowie der aktuelle Haushaltsplan werden i.R. der nächsten Mitgliederversammlung zur Genehmigung vorgelegt. Der weitere Geschäftsbetrieb erfolgt auf der Basis des Geschäftsumfangs aus dem Jahr 2019.

 

Jugendförderung wird ausgeweitet (BAT-Verzicht m/w)

Das erfolgreiche Konzept der Girlsdays wird nun auch für den männlichen Bereich angestoßen. Die Umsetzung im weitaus umfangreicheren männlichen Nachwuchs stellt eine Herausforderung dar, die nun früher angegangen wird als zunächst anvisiert. Teil des einstimmigen Beschlusses ist der Verzicht auf das BAT, männlich und weiblich, dem es nach Meinung des Bezirksvorstandes an Effizienz fehlt. Der Großteil der Kapazitäten der Jugendförderung war bislang an das BAT gebunden. Auch durch den wegfallenden Termindruck, ist nun der Weg für eine bessere Nutzung frei. Wir hoffen so, gemeinsam mit den Vereinen, eine positve Entwicklung unserer Sportart und unserer Talente voran zu treiben. 

 

Sportausschußsitzung vom 29.05.2020:

Spielplanung

In manchen überbezirklichen Ligen wurden bereits Spielpläne erstellt, und auch mit diesem Hintergrund kommen diverse Anfragen bzgl. der Spielplanung an den Bezirk. Der Planungsumfang bei den verhältnismäßig wenigen überbezirklichen Teams hält sich in Grenzen. Bei ca. 730 Mannschaften (Meldeergebnis 2019) bedeutet das Volumen einer Planung im Bezirk einen ungleich höheren Aufwand - speziell wenn die Rahmenbedingungen noch unklar sind und sich mehrfach ändern können. Dieser Aufwand ist in erster Linie durch die Funktionäre in den Vereinen zu leisten, und er soll entsprechend gering gehalten werden. Eine halbwegs verlässliche Planung ist derzeit leider noch nicht möglich. Wir informieren sobald es Neuigkeiten gibt. Sollte eine Reservierung von Hallenzeiten bereits jetzt notwendig sein, empfehlen wir vorläufig einen zweiwöchigen Rhythmus für Heimspiele einzuplanen. (Die Anzahl der Teams ist zu berücksichtigen.) Eine normale Saison würde ca. Ende September starten, und könnte bis zum 01.05 gespielt werden.

Ergänzung für die Vereine, vom 19.06.2020: Die Phasen der Spielplanung für die kommende Saison werden voraussichtlich deutlich kompakter gestaltet als gewohnt. Zudem sollen möglichst die Trainingstermine zur Jugendförderung (siehe Jugendförderung wird ausgeweitet) bereits zur Spielplanung bekannt sein. Wer Interesse an einem Trainingstag für seine Kids (Jahrgänge 2007-09) und seine Region hat, kann sich also bereits jetzt melden. Zur Spielplanung wird der erste Schritt ein kurzfristiger Meldeschluss/Termin zur Meldekorrektur sein. Von einem zuverlässigen Meldeergebnis hängt dann der weitere Verlauf und Erfolg der anschließenden Planung ab. Bitte seid daher aufmerksam bezüglich neuer Infos und seid bezüglich der Meldung möglichst gut vorbereitet.