Größte deutsche Fortbildungsmaßnahme für Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter


Nach dem großen Erfolg im Jahr 2015 mit mehr als 100 Teilnehmern/-innen, 

image.png

diesem Jahr nochmals Geschichte geschrieben! Bei der oberbayerischen

Ref Clinic in München gingen erstmals mehr als 160 Teilnehmer/-innen an den Start.

Darauf kann man zurecht stolz sein! Schiedsrichterreferentin Theresa Maier ist begeistert.   

Das man die Zahlen von 2015überhaupt noch übertreffen konnte, sei einfach gigantisch.

Nie habe man mitsolch großer Beteiligung gerechnet. Dies aber zeige deutlich, dass das

Konzept unschlagbar sei. Auch DBB-Schiedsrichterreferent Mo Damiani kam auf einen

Besuch in München vorbei und eröffnete die Ref Clinic, gemeinsam mit OBB-

Schiedsrichterreferentin Theresa Maier, BBV-Schiedsrichterreferent Marco Kapitz und

dem 2. Bezirksvorsitzenden Peter Ödinger.

 

 

Innerhalb dieses Tages konnten die Teilnehmer/-innen sechs Workshops absolvieren, welche von einem hochkarätigen Referentenstab begleitet wurden. 

Benedikt Loder (ProA) und BBV- Schiedsrichterreferent Marco Kapitz führten in die "2-SR-Technik" ein und gaben zahlreiche Einblicke in technische Feinheiten, während Nicolas Rotter (ProB) und BBL-Kommissar Horst Weichert mit dem Topic „Bodylanguage/ Auftreten eines SR“ begeisterten.

Des Weiteren ermöglichte das Team um Euroleague- und BBL-Schiedsrichter Clemens Fritz und BBL- Kommissar Sascha Dieterich interessante Einblicke in das Thema „Kommunikations- und Konfliktmanagement“, welches in Rollenspielen intensiv besprochen und reflektiert wurde. Ferner wurden die Teilnehmer/-innen erneut auf die immense Wichtigkeit der Vor- und Nachbesprechung eines SR-Teams eingeschworen. In diesem Workshop ermöglichten Dr. Markus Aichele (ProA) und Schiedsrichterreferentin Theresa Maier (ProB) interessante Einblicke und ermöglichten den Ausbau der individuellen Toolbox. In Anbetracht der zahlreichen Regeländerungen zur Saison 2018/2019 wurde der Workshop „Regelkunde“ von BBL-Kommissar und „Regelpapst“ Albert Schencking höchst persönlich geleitet, um allen Fragen gerecht werden zu können und alle SR/-innen bestmöglich mit den neuen Regelungen vertraut zu machen. 

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Workshop „Spielverständnis“, betreut durch Meistertrainer Armin Sperber, der auf großartige Art und Weise gängige Spielsysteme und-situationen demonstrierte und mit den Teilnehmern/-innen analysierte und reflektierte.

„Ich hätte mir für diese Ref Clinic wirklich kein besseres Referenten-Team vorstellen können.“, sagt Theresa Maier. Besonderen Wert habe sie darauf gelegt, die große Qualität der bezirkseigenen, oberbayerischen Referenten zu betonen. Der Bezirk Oberbayern sei mit seinen zahlreichen BBL-, ProA- und ProB- Schiedsrichtern sowie seinen BBL-Kommissaren qualitativ hochwertig und breit aufgestellt wie noch nie. Mit dabei gewesen wären auch BBL- Schiedsrichter Benjamin Barth und der ehemalige Schiedsrichterreferent und ProA- Schiedsrichter Peter Wolff, die aber kurzfristig absagen mussten.

Die Ref Clinic wurde durch den Sponsor Color Crew/ PEAK sowie unseren ausrichtenden Verein BC Hellenen Basketball tatkräftig unterstützt, wofür wir uns nochmals herzlich bedanken möchten! 

Auch die Schiedsrichterkommission OBB hat an diesem heißen Tag hochklassige Arbeit geleistet und für das Wohl der Teilnehmer/-innen gesorgt. Großer Dank gilt hierbei vor allem LSE-Betreuer Janus Kondmann und der Damenbeauftragten Sandra Matthias, die Catering und BBQ geplant und organisiert haben.

Schiedsrichterreferentin Theresa Maier kann hochzufrieden sein mit der Veranstaltung und ihrem Team. „Es war ein spannender und lehrreicher Tag, eine absolut runde Veranstaltung und nicht zuletzt ein wundervolles get together von SR-Kollegen/-innen, welches in dieser Größe nirgends zu finden ist!“.


 

      

    

 

 

 

 

 

 

 


 Zur Fotogalerie geht es hier