Kassenführung

Der Bezirk Oberbayern erhebt gemäß seiner Finanzordnung von den Mitgliedsvereinen Gebühren, Auf- und Umlagen.

Neben aktuellen Rechnungen oder Strafen nach Verstößen gegen die Regularien des Bezirks werden in der Regel im Oktober die Gebühren und das Meldegeld in Rechnung gestellt und im März die Auf- und Umlagen.

Die Verbindlichkeiten und Guthaben der Vereine werden auf Vereinskonten geführt. Beträge bis 15.- € brauchen von den Vereinen nicht mit Rechnungsstellung bezahlt zu werden. Einmal jährlich, bei den Gebührenrechnungen, werden die Auszüge des Vereinskontos mit den bis dahin aufgelaufenen Kleinbeträgen in Sammelrechnung gestellt; bei Vereinen, die Auflagen zu bezahlen haben, wird der Kontoauszug zweimal jährlich bei der Gebühren- und bei der Auflagenrechnung ausgewiesen.

Unstimmigkeiten oder Fragen sind direkt mit der Geschäftsstelle zu klären; können Differenzen dabei nicht bereinigt werden, ist der Kassenreferent und im weiteren Verlauf der Bezirksvorstand die Beschwerdestelle.

Achtung! Neben dem Bezirk stellen auch DBB, BBV und die Kreise gesonderte Rechnungen für Teilnehmerausweise (DBB), Mitgliedsbeiträge (BBV), Meldegeld oder Strafen (Kreise). Bitte genau den Adressaten der jew. Rechnung beachten!

Kontoverbindung des Bezirks:

Basketball Bezirk Oberbayern
Postbank München
IBAN: DE03 7001 0080 0204 4028 06

Der Bezirk stellt für jedes Kalenderjahr einen Haushaltsplan auf, der vom Bezirkstag verabschiedet wird.

Der Kassenreferent legt dem Bezirkstag den Abschluss des Vorjahres vor. Die gewählten Kassenprüfer berichten dabei über das Ergebnis ihrer Prüfung.